Du rollst deine Yogamatte aus.

Du spürst deinen Atem und

beginnst mit angepassten fließenden Bewegungen.

Atem und Bewegung werden eins.

Dein Geist beruhigt sich und du kommst allmählich ganz im HIER und JETZT an.

 

  

 

° Die Gegenwart ist die einzige Zeit, 

die dir wirklich gehört. °

 

 

 

                               Du lernst, den Blick nach innen zu lenken

                               und entdeckst immer wieder neue innere Räume.

                               Du verlernst zu werten.

 

 

°  Du wirst zum neutralen Beobachter deiner Selbst.  °

 

 

 

Mentale Anspannung und körperliche Verspannungen dürfen sich lösen.

Du lernst, deinen Körper im richtigen Maß zu fordern.

Dein Körper wird flexibel und stabil. 

Herz, Kreislauf, Verdauung und alle am Stoffwechsel beteiligten Organe

werden in ihrer Aufgabe unterstützt.

Du findest zu körperlichem Wohlbefinden und Lebensfreude.

 

 

 °  Vertraue der Intelligenz Deines eigenen Körpers.  °

 

Durch die Verbindung von Körper, Geist und Seele

findest du in einen stabilen und ausgeglichenen Zustand,

der dir ermöglicht, deinen Herzraum zu öffnen.

 

Empathie, Mitgefühl und Liebe für dich selbst,

anderen und gegenüber allem Leben  kann sich entwickeln.

 

 

°  Glück ist Liebe.

Wer lieben kann, ist glücklich.

                                                                                                                                               

 

 

Bei allem Tun und dem immer feineren Spüren der Energie,

sind die stabile Verankerung im Körper

(stabile Mittelachse, Aufrichtekraft)

und die Wachheit im Geist (Konzentration, Intelligenz)

der Mittelpunkt.

 

Yoga unterstützt dich in deiner Stabilität, Flexibilität und körperlichen sowie geistigen Präsenz, um mit beiden Füßen gut im Leben zu stehen.

 

 

°  Yoga führt  Menschen in einen bewussten Zustand.  °